CADUCEUM Home | Kontakt | Impressum

Die Seele

 

Innerer Sinn und innerer Mensch

Man spricht oftmals von "des Wesens Kern", wenn es um die Definition der Seele geht. Eine interessante Ausdrucksweise, die darauf hinweist, dass es ein Wesen gibt und einen Kern. Was nun ist das Wesen und was ist sein Kern und wie können wir uns diese Gefüge vorstellen?

Eine sicher nicht ganz einfache Aufgabe, besonders in einer Zeit, der das alte Wissen so gut wie abhanden gekommen ist. Die wirklich Wissenden hat die Inquisition flächendeckend eliminiert und durch die Art der Beseitigung (Folter, Magie etc.) auch dafür gesorgt, dass diese Seelen sich nicht so schnell wieder inkarnieren konnten. Und wenn, dann mit beträchtlichen Schäden und Verletzungenn, sodaß sie mehr mit sich zu tun hatten und ihr der Weg zum eigenen Wissen mehr und mehr unzugänglich gemacht wurde.   

Erschwerend bei der Suche, was denn die Seele wirklich ist, ist der Umstand, dass man zwei in ihrer Bedeutung unterschiedliche Worte nimmt, um den Begriff zu determinieren. So wird gerne Seele mit Geist übersetzt und Geist mit Seele. Auf diese Weise werden zwei voneinander unterschiedliche Dinge zu einem zusammengefasst. Babylon läßt grüßen.

 

Aus diesen und noch einigen weiteren Gründen haben wir es für notwendig gehalten, für den Menschen im 21. Jahrhundert die ursprüngliche Bedeutung des Begriffes wieder zu erarbeiten.

Das haben wir nun innerhalb der letzten zwei Jahre getan und unsere "Seelenkunde" ist das Ergebnis dieser Forschungsarbeit. Unsere Quellen sind Giordano Bruno, Platon, Sokrates und einige andere Deisten. Das Ergebnis läßt sich sehen und ist ein 'moderner' Einstieg in das ursprüngliche, fast verlorene Wissen.   

Giordano Bruno
Giordano Bruno

Wesen und Kern

 

Ich bin nicht meine Seele, ich habe eine Seele und bin als Bewußtseinsfunken ein Teil (der Kern) meiner Seele.

 

Gehen wir von der Schöpfung aus, jene, die alle Welten und alles Sein aus sich schuf, so könnte man den folgenden Vergleich zur sehr vereinfachten Darstellung machen: 

Weltengeist (Urgeist/Quelle) + Weltenseele (Ur-Ich) = Urschöpfer

 

Das, was uns ausmacht, was wir sind, sprich das, was Ich sagt, ist ein Teil des Weltengeistes und ein Teil der Weltenseele. Ein sehr vereinfachtes, aber doch gut vorstellbares Bild. Verstand und Gefühle leiten sich davon ab. Denn der Verstand ist nicht der Intellekt! Auch hier gibt es Verwirrung über die Begriffe. Es werden Schöpfergeist und menschlicher Geist miteinander vermischt. Verstand kommt aus dem Herzen, im wahrsten Sinne des Wortes, der Intellekt ist angelernt und erlernt und sitzt im Gehirn. Die Vorträge über Herzenergie und Herzenskohärenz erklären dies genauer.

 

Es steht jedem frei, dies anzunehmen oder von sich zu weisen. Wir fangen bei unserer Seelenkunde jedoch bei diesem Bild an.

 

Innerer Mensch

 

Und ist nun vom 'Inneren Menschen' die Rede, so ist genau diese Kombination gemeint, die Seele mit ihrem Geistesfunken, das wahre ICH des Menschen. Das ist, was wir wirklich sind, aber leider kaum mehr wahrnehmen, geschweige denn in bewußter Kommunikation mit uns selbst, leben können.

 

Offenkundig ist da etwas geschehen... wir bieten in unseren Vorträgen und Seminaren eine plausible Erklärung mit Lösungswegen aus diesem ICH-getrennten Zustand an.

 

Essentiell sind dabei auch die Fragen: Wer ist ICH? Wo ist ICH?

 

NEWS Dezember

Faszien und Kommunikation

Aktuelle Themen

RELAQUA® - Apnoe und Meditat...

Gesprächsrunden 2018

Nächster Termin: 20.12.2018

b&b bilderwerke

Blütenprojekt - Fotoaquarell...